Verfasst von: lghg | 09.09.2013

Radtour “Gegen das Vergessen” 2013

Die im letzten Jahr erstmalig durchgeführte Radtour “Gegen das Vergessen” wird in diesem September mit einer anderen Strecke neu aufgelegt. Veranstalter ist der Verein Gegen das Vergessen / NS-Zwangsarbeit e.V. gemeinsam mit der Ortsgruppe Hannover des ADFC.

Das Treffen ist um 9:45 Uhr an der Endhaltestelle der Linie 10 in Ahlem. Um 10:00 Uhr beginnt die Radtour am ehemaligen KZ Ahlem. Die erste Zwischenstadion ist das ehemalige Gelände KZ Stöcken. Weiter geht es zum Ort des Zwangsarbeiterlagers der Firma Günter Wagner Verpackungswerke in der Hansastraße 10. Wie im letzten Jahr endet die Radtour beim Gedenkstein zum Ausländerwöchnerinnenlager Schulenburger Mühle in Langenhagen Godshorn.

Für die genauerer Planung würde sich der ADFC über eine Anmeldung der möglichen Teilnehmer freuen. Siehe http://www.adfc-hannover.de/radtour-gegen-das-vergessen-2013/:

Die ADFC OG Hannover veranstaltet am 15.9.2013 gemeinsam mit dem „Verein Gegen das Vergessen/NS-Zwangsarbeit“ e. V. eine Radtour zu vier Gedenkstätten in Hannover. Weitere Informationen über den Verein „Gegen das Vergessen/NS-Zwangsarbeit“ finden sich unter http://www.ns-zwangsarbeit-hannover.de/. Eine vorherige Anmeldung unter Telefon 0511/816152 oder per e-Mail an info@ns-zwangsarbeit-hannover.de würde uns die Organisation sehr erleichtern.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: