Langenhagener gegen Rechte Gewalt

Erfolgreiche Demonstration gegen Neonazis

Advertisements

Zitat von Infogruppe nazifreies Langenhagen:

Mehr als hundert Menschen demonstrierten am Freitagnachmittag friedlich gegen Neonazis in Langenhagen. Unter dem Motto „Unsere Stadt wird nazifrei“ hatte ein Bündnis aus politischen Parteien, Gewerkschaften, Schülervertretungen und Antifagruppen aufgerufen, sich an dem Umzug durch Langenhagen zu beteiligen.
Angehörige der rechten Szene waren bereits im Vorfeld ausgeladen worden, was diese aber nicht daran hinderte, bereits zu Beginn der auf dem Marktplatz startenden Demonstration die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem angrenzenden Einkaufszentrum heraus zu fotografieren.
Während die Polizei dieses Treiben für unproblematisch hielt und nicht einschritt, kritisiert Oliver Wolf, Sprecher der Infogruppe nazifreies Langenhagen, das Vorgehen der Ordnungshüter.
„Dass die Polizei in dieser Situation, in der sich mehr als zehn Neonazis der Demonstration näherten, nicht eingeschritten ist, halten wir für äußerst fahrlässig.“ Nur der Besonnenheit der Demonstrantinnen und Demonstranten sei es zu verdanken gewesen, dass es nicht zur Eskalation gekommen sei.
Insgesamt zeigten sich die Veranstalter aber mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. Ein Mitglied des Organisationsteams freute sich über die rege Beteiligung von Langenhagener Bürgerinnen und Bürgern. „Wir haben den Nazis gezeigt, dass sie es sich hier gar nicht erst gemütlich zu machen brauchen, weil es genug Menschen gibt, die rechte Umtriebe in dieser Stadt nicht dulden.“

Advertisements

Advertisements